Tag der Verkehrssicherheit

Seit 2005 ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) jedes Jahr am dritten Samstag im Juni im Rahmen des Tages der Verkehrssicherheit alle Mitglieder, Organisationen, Institutionen, Städte und Gemeinden, Unternehmen, soziale Einrichtungen und alle weiteren Interessierten dazu auf, den Menschen Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Verkehrssicherheit zu präsentieren. Das Herzstück des Tages bilden die großen Publikumstage auf zentralen Plätzen in großen und kleinen Städten und Gemeinden, die unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Sicherheit“ stattfinden, dennoch sind es gerade auch kleinere Aktionen, die dem Tag der Verkehrssicherheit sein vielfältiges Gesicht geben: Ein Thementag im Kindergarten oder in der Schule, ein Tag der offenen Tür in einem Unternehmen oder auch das einfache Aufhängen eines Banners lenken die Aufmerksamkeit auf das Thema Verkehrssicherheit und regen zum Nachdenken an. Dabei gibt es keine Vorgaben zu genauen Inhalten oder Zielgruppe(n), jeder Mitstreiter kann seinen Möglichkeiten entsprechend die passende Beteiligung auswählen.

Der Tag der Verkehrssicherheit befasst sich ganz allgemein mit zentralen Fragen der Verkehrssicherheit wie überhöhte Geschwindigkeit, Nichtanlegen von Sicherheitsgurten und Alkohol am Steuer.

Der DVR ermutigt Organisationen wie Schulen, soziale Einrichtungen und Unternehmen, überall im Land kleinere Aktionen wie Thementage an Schulen oder autofreie Tage bei Unternehmen durchzuführen. Jeder kann seine eigene Veranstaltung zum Tag der Verkehrssicherheit durchführen. Es gibt keine Vorgaben zu Inhalten, Themen oder Zielgruppen. Die Teilnehmer können ihre eigenen Veranstaltungen zur Bewerbung dieser auf der Website eintragen So können sich auch andere Teilnehmer aus derselben Region finden und zusammenarbeiten. Weiterhin erfüllen möglichst viele Anmeldungen eine Vorbildfunktion, indem sie bei der Realisierung einzelner Aktionen vielfältige Anregungen für andere Interessenten bieten. Da es kein übergreifendes Thema für den Verkehrssicherheitstag gibt, können sich die Teilnehmer für ein geeignetes Verkehrssicherheitsthema entscheiden, das dann im Fokus ihrer Veranstaltung oder Aktion steht.

Der DVR bietet seine Beratung bei der Ideenfindung für eine dieser Veranstaltungen an und stellt seine Informationen zur Verfügung. Dazu gehören Logos, Checklisten zur Vorbereitung von Veranstaltungen, Plakatvorlagen und Tipps für die Durchführung von Veranstaltungen sowie Informationen mit Bildern zu vergangenen Verkehrssicherheitstagen. All diese Vorlagen können von dieser eigens für den Verkehrssicherheitstag eingerichteten Website heruntergeladen werden.

Der Tag der Verkehrssicherheit ist seit 2005 ein fester Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit des DVR geworden. Waren es am Anfang noch 59 regionale und 8 überregionale Veranstaltungen, so stiegen diese bereits in 2013 auf 83 regionale und 12 überregionale Veranstaltungen an, die auf dieser Webseite angekündigt wurden.