Gemeinsam für mehr Sicherheit: Kreativ-Wettbewerb | Keiner kommt um. Alle kommen an.
Prof. Christa Wehner Prof. Dr. Christa Wehner M.A.
Hochschule Pforzheim

Prof. Dr. Christa Wehner hat Kommunikationswissenschaften und Soziologie an der Universität Münster studiert und unter anderem für die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und die RSG Marketing Research unterschiedliche Themenfelder wissenschaftlich beleuchtet. Promoviert hat sie mit einer Arbeit zur Anzeigenwerbung im 20. Jahrhundert. Seit 1995 ist sie Professorin, seit 2000 Dekanin des Studiengangs Marktforschung und Konsumentenpsychologie an der Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim.

Dr. Walter Eichendorf Dr. Walter Eichendorf
Deutscher Verkehrssicherheitsrat,
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Dr. Walter Eichendorf ist seit 1992 Mitglied des DVR-Vorstandes und seit Juli 2009 amtierender DVR-Präsident. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) leitet den dortigen Geschäftsbereich Prävention, zu dem auch die Verkehrssicherheitsarbeit zählt. Der Physiker und Mathematiker ist außerdem Vizepräsident der Sektion Forschung der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherung (IVSS) und seit 2007 im Präsidium des DIN. Dr. Eichendorf ist Mitglied im Vorstand des Europäischen Verkehrssicherheitsrates (ETSC).

Antonio Avenoso Antonio Avenoso
Europäischer Verkehrssicherheitsrat ETSC

Antonio Avenoso ist seit dem 1. Februar 2008 Geschäftsführer des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC (European Transport Safety Council). Bereits seit 2001 ist der Diplom-Politologe in Brüssel tätig, von 2006 an war er bereits stellvertretender ETSC-Geschäftsführer. Er war und ist mitverantwortlich für die Entwicklung von Verkehrssicherheitsprogrammen auf europäischer Ebene und betreut verschiedene internationale Forschungsprojekte.

Romain Burgy Romain Burgy
Künstler

In den Bildern des in Frankreich geborenen Künstlers Romain Burgy spiegeln sich Stationen seines Lebens und seine Vorliebe für Pop-Art wider. Ideen und Motive gewinnt Burgy am Mittelmeer in Südfrankreich und in seiner Wahlheimat Köln. Einen festen Stil verfolgt er dabei nicht – Inspirationen liefern unter anderem die Werke von Miro, Picasso, Hundertwasser und Gillot. Auf der Weltausstellung 2010 in Shanghai vertrat er Deutschland mit einer Ausstellung seiner Arbeiten im Länderpavillon. Burgys Markenzeichen ist die Zitrone.
„Wenn Dir das Leben eine Zitrone schenkt, mach Limonade daraus.“





Vision Zero
DVR – Deutscher Verkehrssicherheitsrat