Zehn Jahre „Tag der Verkehrssicherheit“

Bundesweit zahlreiche Jubiläumsaktionen zum Informieren und Mitmachen

Bonn, 22. Mai 2014 – Seit 2005 ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) jedes Jahr am dritten Samstag im Juni zum bundesweiten „Tag der Verkehrssicherheit“ auf. Am 21. Juni 2014 sind das Engagement von Organisationen, Institutionen, Städten und Gemeinden, Unternehmen, sozialen Einrichtungen und die Tatkraft aller gefragt, die etwas zum Thema beitragen möchten. In ganz Deutschland finden kleine und große Veranstaltungen, Präsentationen und Mitmach-Aktionen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr statt. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums haben die Initiatoren einige besondere Programmpunkte geplant.

Bereits am 18. Juni 2014 wird Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als Schirmherr des Aktionstages auf einer Pressekonferenz in Berlin über die Rolle der Verkehrssicherheitsarbeit in Deutschland sprechen. Im Rahmen der Pressekonferenz wird außerdem der Startschuss zu einer breit angelegten Foto-Aktion rund um den zehnten „Tag der Verkehrssicherheit“ fallen, die der Kölner Künstler Romain Burgy prominent unterstützt. Er wird exklusiv für den Aktionstag ein individuelles Bild anfertigen und das Jubiläum kreativ begleiten.

Das Herzstück des „Tages der Verkehrssicherheit“ am 21. Juni bilden die großen Publikumsveranstaltungen auf zentralen Plätzen in großen und kleinen Städten und Gemeinden, die unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Sicherheit“ stattfinden. Beim „Junge Legenden“-Event des Auto Club Europa (ACE) und des Berufsbildungszentrums für Straßenverkehr (BBZ) in Nordhausen stehen Youngtimer im Vordergrund. Mit dabei sind Alfred Noell, Erfinder und Autor der Fernsehsendung „Der 7. Sinn“, sowie Walter Becker, Moderator und Gesicht des „Verkehrsmagazins“ im DDR-Fernsehen, die mit einem Augenzwinkern einen Blick auf die Anfänge der Verkehrserziehung werfen. Auf die Besucher warten außerdem Fahrsicherheitsvorführungen, ein inszenierter Pkw-Crash und vieles mehr. In Osnabrück wird der Domvorplatz für einen Tag zum Mittelpunkt vielfältiger Informations- und Mitmachangebote. Überschlagsimulator, Gurtschlitten, Elektrofahrzeuge sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik bieten Abwechslung für Groß und Klein.

Doch auch die vielen kleineren Aktionen, etwa in Schulen oder Kindertagesstätten, verleihen dem „Tag der Verkehrssicherheit“ sein vielfältiges Gesicht. Regionale wie überregionale Aktionen können kostenlos über ein Formular auf der Webseite www.tag-der-verkehrssicherheit.de angemeldet werden. Die Internetseite hält außerdem Tipps und Checklisten für Veranstalter sowie Dokumentationen der vergangenen Veranstaltungen bereit.