„Tag der Verkehrssicherheit“ am 20. Juni 2009

Bonn, Januar 2009 (DVR) - Auch in diesem Jahr heißt es am dritten Samstag im Juni wieder „Gemeinsam für mehr Sicherheit“! Unter diesem Motto werden dann bereits zum fünften Mal zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen im gesamten Bundesgebiet stattfinden, um die Sicherheit auf den Straßen weiter zu verbessern. Am 20. Juni sind daher alle interessierten Institutionen und Organisationen aufgerufen, am „Tag der Verkehrssicherheit“, der wieder unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Wolfgang Tiefensee steht, ihren Beitrag zu leisten.

Der „Tag der Verkehrssicherheit“ verbindet traditionell Information mit dem aktiven Erleben verkehrssicherheitsrelevanter Themen. In den letzten vier Jahren kamen Hunderttausende Besucher auf Marktplätze, Firmengelände, in Schulen, Kindergärten oder Werkstätten, um sich über Verkehrssicherheitsthemen zu informieren. Auch Fahrtsicherheitstrainings, Gesundheitstests und Fahrzeugchecks standen auf dem Programm.

Im letzten Jahr konnten z.B. die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach und die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft in Erfurt mehrere Tausend Neugierige mobilisieren. Kleinere Thementage zur Fahrrad- oder Motorradsicherheit, zum Beispiel mit kostenlosen Reifenchecks, fanden großen Anklang bei den Besuchern.

Der DVR ist davon überzeugt, dass sehr viel für die Verkehrssicherheit getan werden kann, wenn alle Engagierten an einem Strang ziehen. Jede interessierte Organisation kann den „Tag der Verkehrssicherheit“ nutzen, das Thema verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und dazu beitragen, die Straßen sicherer zu machen.