6.6.2015, 13-17 Uhr

Bunter Aktionstag "Rund ums Kind"

Unter der Ägide des Netzwerkes "Kinderschutz und Frühe Hilfen" ist am morgigen Samstag zum großen Aktionstag "Rund ums Kind" eingeladen.                                                                           

Hildburghausen - Von 13 bis 17 Uhr bietet der Aktionstag am Landratsamt Hildburghausen einen bunten Nachmittag für Eltern, Familien und Kinder mit Musik, Theater und Tanz. Eingebunden ist der Verkehrssicherheitstag "Sicher unterwegs in Thüringen", eine konzertierte Aktion der Kreisverkehrswacht und der Polizeiinspektion Hildburghausen mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Dass beim Aktionstag viele mit im Boot sind, hat seine Bewandtnis. 2010 wurde im Landratsamt die Koordinationsstelle "Frühe Hilfen und Kinderschutz" etabliert. Weil diese Aufgabenstellung und Verantwortung aber auf breiten gesellschaftlichen Schultern basiert, wurde ein Netzwerk aus der Taufe gehoben, dem inzwischen Partner aus allen Bereichen rund um den Kinderschutz beigetreten sind, von Frauenärzten und Geburtenklinik über Hebammen, Schwangeren- und Elternberatung bis hin zum Sozialpsychiatrischen Dienst. Ziel ist, die Hilfen, Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten im Landkreis zu optimieren. "Wichtig ist uns dabei in erster Linie", sagt Sozialamtsleiter Dirk Lindner, "präventiv zu arbeiten und Eltern und Familien Hilfen in die hand zu geben, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist."

So erhält jede frisch gebackene Mutti im Landkreis aus den Händen von Brigitte Wetzl einen Elternleitfaden, der eine große Informationsvielfalt zu Ansprechpartnern, Kontaktstellen, Familienhilfen über freie Träger bis hin zu Angeboten für wirtschaftliche Hilfen enthält. Eine Baby-Kalender und ein Impfkalender sind ebenso dabei wie wichtige Notrufnummern oder eine Auflistung der Kindertagesstätten im Landkreis.

Am Aktionstag werden all diese Angebote vorgestellt, werden die Mitarbeiter des Jugend- und Sozialamtes vor Ort sich und die Netzwerkangebote vorstellen. Alexandra Reinhardt, Stefanie Bieberbach und Brigitte Wetzl wollen Eltern und Familien die Hemmschwelle nehmen, sich mit Problemen an das Jugendamt zu wenden.

Obenan stehen aber vor allem Spiel und Spaß. Beim Verkehrssicherheitstag stehen unter anderem Fahrsimulator, Überschlagsimulator, Polizeifahrzeuge, Fahrrad- und Roller-Parcours weitere Aktionen auf dem Programm. Auf der Aktionsbühne wird das Ampelinchen zum Mitmachen einladen. Musikalisch mit von der Partie sind die Drums & Percussion-Gruppe der Kreismusikschule, die Nachwuchsgruppe des Kinder- und Jugendorchesters Gleichamberg und die Schülerband. "Der Löwe, der nicht schreiben konnte" heißt das Theaterstück, aus dem Rolf Weißleder Auszüge zeigt. Manu's Dancestudio bringt Schwung auf die Bühne, und der Kinderchor der Grundschule Eisfeld stellt seine Lieder vor und lädt zum Mitsingen ein. Zum bunten Programm gehören Bastel- und Schminkstraße, Hüpfburg, Quiz, Flohmarkt, die mobile Kletterwand von Bergwacht und DRK, Sportstation und vieles mehr.

An Beratungs- und Informationsständen präsentieren sich unter anderem das Hildburghäuser Bildungszentrum, Schwangerschafts-, Eltern und Erziehungsberatung, die KITA-Fachberatung, der Sozialpsychiatrische Dienst, das Trägerwerk Soziale Dienste und die Koordinationsstelle "Kinderschutz und Frühe Hilfen".

Das Jugend- und Sozialamt lädt herzlich zu diesem abwechslungsreichen und informativen Tag ein.


Veranstaltungsort:


98646 Hildburghausen