25.4.2015, 10-16 Uhr

Fahrradaktionstag „Alles rund ums Fahrrad“

Beim ersten Fahrradaktionstag am Bahnhof dreht sich am morgigen Samstag „Alles rund ums Fahrrad“. Von 10 bis 16 Uhr bieten Vereine, Firmen und Institutionen im Posthof vor der WERKStadt, auf dem Bahnhofsplatz und vor der evangelischen Kirche verschiedene Aktionen an. Was „Radfahren im Alltag“ bedeutet, erklärt eine Stadtrundfahrt um 11 Uhr. Außerdem geht es um Radtourismus, Sicherheit, Sport und Spaß, Gesundheit, Kaufen und Instandhaltung und eine Versteigerung von Fundfahrrädern um 11 Uhr

Ein circa 30 Kilometer langer, alltagstauglicher Rundkurs über alle Stadtteile findet um 11 Uhr statt, angeleitet durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC).

Die Stadt informiert über den Ausbau des Radwegenetzes und der Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) über Fahrrad-Mitnahme in Bus und Bahn.

Die Tourist-Information stellt Infomaterial über die Lahntalradwanderwege zur Verfügung. Die Stadt Limburg und der ADFC informieren über die Möglichkeit der Radtourplanung online.

Unter dem Motto „Fahr Rad . . . aber sicher“ zeigt die Verkehrswacht Limburg-Weilburg interessierten Bürgern, welche Kräfte bei einem Aufprall auf den Kopf mit und ohne Helm wirken. Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu testen, bieten die Stadt und die EVL den Besuchern einen Energiesimulator und Fahrrad-Verkehrstrainer an.

Um die Geschicklichkeit zu testen, bietet die Verkehrswacht einen „slow-biking“-Parcours an. Zudem gibt es ein Glücksrad-Gewinnspiel. Der Radsportverein Nassovia bietet die Gelegenheit das Deutsche Radsportabzeichen zu „erradeln“.

Die Barmer GEK bietet an ihrer Reaktionswand ein Training für Koordination und Reaktion an. Der ADFC informiert über die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit.“ Fresh & Go unterstützt den Aktionstag mit Erfrischungen und Snacks.

Wer sein Fahrrad mal wieder richtig sauber machen will, kann die mobile Fahrradwaschanlage der Firma CYB tech testen. Zudem bietet die Fahrradwerkstatt der Lebenshilfe einen Fahrradcheck zum Frühjahr und das Fundbüro um 11 Uhr eine Fundradversteigerung an.

Die Fahrradgeschäfte Zweirad-Meuer, Bike Villa und die Fahrradwerkstatt Lebenshilfe präsentieren ihr Fahrrad-Sortiment – vom Kinderrad bis zum Pedelec. Die Bike Villa bietet darüber hinaus Passformchecks für Helm und Sattel an.

Während des 1. Limburger Fahrradaktionstages codiert die Polizei kostenlos Fahrräder. Mit Beginn der Fahrradsaison ist auch wieder mit einem Anstieg von gestohlenen Fahrrädern zu rechnen. Im vergangenen Jahr sind im Landkreis Limburg-Weilburg 82 Fahrräder als gestohlen gemeldet worden. Über die Hälfte, nämlich 43, waren überhaupt nicht gesichert. Am Aktionsstand der Polizei informieren die Mitarbeiter über sinnvolle Sicherungsmöglichkeiten und bieten dazu eine Fahrradcodierung an.

Bei dieser Codierung handelt es sich um einen bis zu 16-stelligen Zahlen- und Buchstabencode, der in verschlüsselter Form den Wohnort des Eigentümers beinhaltet. Ein damit codiertes Fahrrad kann, nachdem es nach einem Diebstahl aufgefunden wurde, seinem Eigentümer wieder zugeordnet werden. Zur Codierung bringen Interessierte bitte einen Personalausweis und, soweit vorhanden, einen Eigentumsnachweis mit. Den Polizeistand finden Interessierte im ehemaligen Posthof am Zugang zur WERKStadt. Je nach Andrang können Wartezeiten entstehen.


Veranstaltungsort:

Posthof vor der WERKStadt
65549 Limburg

Downloads:

Programm