16.6.2015, 09:30 - 16:15 Uhr

DVR-Seminare „Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten“

StVO und VwV-StVO in der kommunalen Praxis

In Klein- und Mittelstädten leistet der Fahrradverkehr einen wichtigen Beitrag zur Mobilität in Beruf und Freizeit. Aus den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppen ergeben sich hohe Anforderungen für die Infrastrukturplanung. Die Fahrradakademie des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) vermitteln bedarfsgerechte und aktuelle Basisinformationen.

Die Seminare behandeln die sichere Führung des Radverkehrs durch das Stadtgebiet sowie Knotenpunktlösungen im innerörtlichen Verkehr. Der aktuelle Rechtsrahmen von Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und Allgemeiner Verwaltungsvorschrift (VwV-StVO) bietet hier zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung. Die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) von 2010 dokumentieren den Stand der Technik für die Planung. Über Fallbeispiele werden Informationen praxisnah vermittelt.

Eingeladen sind Vertreter von Klein- und Mittelstädten, Landkreisen und Landesbehörden, die mit Fragen des Radverkehrs befasst sind. Um einen intensiven Erfahrungsaustausch zu fördern, ist die Teilnehmerzahl auf jeweils 30 Personen begrenzt.

Die Termine:

28.05.2015 – Halle (Saale)

09.06.2015 – Siegburg

16.06.2015 – Würzburg

09.09.2015 – Lüneburg

15.09.2015 – Reutlingen

01.10.2015– Osnabrück

Informationen und Anmeldung unter www.fahrradakademie.de/dvr-workshops


Veranstaltungsort:

Felix-Fechenbach-Haus, Veranstaltungssaal,
97080 Würzburg

Downloads:


Programm Herbst