14.6.2018, 8-15 Uhr

Junge Fahrer: Wo lauern die Gefahren?

BÜDINGEN - Büdingen (red). Junge Fahrer zwischen 18 und 25 Jahren stellen beim Autofahren eine Hochrisikogruppe dar. Jeder fünfte Verletzte oder Getötete gehört dieser Altersgruppe an. Vor diesem Hintergrund lädt die Verkehrswacht Wetterau junge Autofahrer für Donnerstag, 14. Juni, zu einem Verkehrssicherheitstag auf das Areal des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums ein.

Vor allem bei der nächtlichen Heimfahrt nach einem Discobesuch oder einer Party lauern die Gefahren. In aufgeheizter Stimmung oder müde vom Abend schätzen junge Menschen Situationen und Geschwindigkeiten falsch ein. Für Ablenkung sorgen zudem das Smartphone, das Navi und Mitfahrer. Während des Verkehrssicherheitstages können Jugendliche und junge Erwachsene im Überrollsimulator lernen, wie man sich nach einem Unfall aus dem Fahrzeug retten kann. Der Aufprallsimulator zeigt, was es bedeutet, aus einer Geschwindigkeit von "nur" 10 km/h abrupt abgebremst zu werden. Interessierten Teilnehmern steht ein Notfallseelsorger zur Verfügung, der über das Thema Verantwortung gegenüber sich selbst, anderen Verkehrsteilnehmern und Angehörigen spricht. An dem Aktionstag nehmen zudem ein Unfallarzt, die Polizeidirektion Friedberg, die Jugend- und Drogenberatung Wetterau und der ADAC teil. Das Programm wird von der Deutschen Verkehrswacht und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Eingeladen sind Schüler des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums und der Beruflichen Schule. Die "Aktion junge Fahrer" läuft von 8 bis 15 Uhr.

Quelle: http://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/buedingen/junge-fahrer-wo-lauerndie-gefahren_18822492.htm


Veranstaltungsort:

Wolfgang-Ernst-Gymnasium, Wilhelm-Lückert-Straße 4
63654 Büdingen