18 + 19.6.2018, 09:00 -13:00 Uhr

Projektwoche zur "Drogen- und Suchtprävention" an der Richard-von-Weizsäcker-Schule in Ottbergen

Die Polizeiinspektion Hildesheim unterstützt die Projektwoche
"Drogen- und Suchtprävention" im 8. Jahrgang der Richard-von-Weizsäcker-Schule in Ottbergen im Rahmen des 14. bundesweiten Tages der Verkehrssicherheit.

Bereits ab 16 Jahren sind einige legale Drogen für Jugendliche zugänglich. Alkohol wie Bier oder Sekt werden mit tollen Versprechungen in der Werbung angepriesen, doch die Gefahren werden verschwiegen. In der Projektwoche sollen die Jugendlichen auf die möglichen Gefahren und Folgen hingewiesen werden. Denn gerade für die Heranwachsenden stellt der Konsum von psychoaktiven Substanzen ein großes Risiko dar.

Nach der Erschließung wichtiger Begriffe wie Drogen (legal/illegal) und Sucht, werden die Risiken von Nikotin und Alkohol im KlarSicht-Mitmach-Parcours der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Kleingruppen erarbeitet und diskutiert.

Herr Kliem vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Hildesheim analysiert mit den Jugendlichen Kurzfilme, klärt über Folgen und Risiken psychoaktiver Substanzen insbesondere im Straßenverkehr auf und erläutert mögliche strafrechtliche Konsequenzen. Zudem beantwortet er Fragen der Schülergruppen.

Anhand weiterer Medien wie Werbespots, Dokumentationen, Sachfilme und Flyer erarbeiten die Schülerinnen und Schüler die Wirkung sowie die körperlichen und sozialen Folgen durch den Konsum illegaler und legaler Drogen.

Handlungsmöglichkeiten und Hilfsangebote werden erläutert.

 


Veranstaltungsort:

Waldstraße 16
31174 Schellerten

Veranstalter/Partner:

Richard-von-Weizsäcker-Schule, Frau Carolin Schwartz
Waldstraße 16
31174 Schellerten
Tel: (0 51 23) 40 01-0
Fax: 0 51 23) 40 01-29
http://www.rvw-schule.de
mail@rvw-schule.de

Polizeiinspektion Hildesheim, PHK Hans-Joachim Kliem
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Tel: 05121 939-259
hans-joachim.kliem@polizei.niedersachsen.de