01.06.2016, 07:45 - 13:00 Uhr

Verkehrssicherheitstag an der Astrid-Lindgren-Schule Elze für alle Grundschüler, das Curriculum Mobilität in Praxisausführung

Für die 180 Kinder der Astrid-Lindgren-Schule Elze (Klass1 bis 4)  organisieren die Eltern mit dem Kollegium der Schule, der Polizei Elze, dem Ortsverband des Technischen Hilfswerks Elze, der Johanniter Unfallhilfe e.V., dem ADAC und der Polizeiinspektion Hildesheim eine Verkehrspräventionsveranstaltung mit den Schwerpunkten "Toter Winkel" am Lkw, Verhalten rund ums Fahrrad- / Roller- / Pedalo- und Rollbrettfahren  und „Meine Verkehrs-Fibel mit Adacus“.

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen, ADAC und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat unterstützen die Aktion mit Materialien.

Die Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule, Frau Waletzko, und Fachkonferenzleitung Sachunterricht, Frau Winkler, organisiert die Gesamtaktion mit vielen Kooperationspartnern. Herr Pinkpank, ADAC Regionalclub Niedersachsen / Sachsen-Anhalt (Laatzen) stellt das Programm Adacus für alle Kinder vor und trainiert das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Herr POK Klingebiel, als Vertreter der Polizei Elze, begutachtet die Geschicklichkeit und Motorik der jungen FahrradfahrerInnen  der 4. Klassen auf Verkehrstauglichkeit. Ein Fahrradparcours mit Schikanen muss durchfahren werden.

Für die Schülerinnen der 1. und 2. Klassen organisieren die PädagogInnen und Elternvertreter Geschicklichkeitsturniere (zu Fuß, mit Pedalo, Rollbrett und Roller) in der Sporthalle und auf dem Aussengrundstück der Schule.

PHK Kliem, Verkehrssicherheitsberater der PI Hildesheim, demonstriert mit kleinen Filmanalysen für drei Klassen die Gefahren des „toten Winkels“ für Kinder als Fußgänger und als Fahrradfahrer. Dieses Gefahrenpotential wird am THW-Lkw eindrücklich selbst erfahren.

Herr Ertl zeigt den Kindern ein THW- Einsatzfahrzeug und erklärt kindgerecht die Einsatzmöglichkeiten des Technischen Hilfswerks. Allen Kindern der Klassen 3 a, b und c, wird der Blick aus dem Führerhaus des THW-Einsatzfahrzeugs auf die Umgebung des Lkw ermöglicht.

Wie im Film mit „Fug“ verschwindet eine ganze Schulklasse im „Toten Winkel“, hinter und neben dem THW-Fahrzeug.

Die Arbeit und Möglichkeiten der Rettungsdienste wird von der Rettungsassistentin Sarah Kienert von der Johanniter Unfallhilfe e.V. anschaulich am und im Rettungswagen demonstriert.

Dokumentation der Veranstaltung


Veranstaltungsort:

Heilswannenweg 24
31008 Elze

Veranstalter/Partner:

Polizeiinspektion Hildesheim, PHK Kliem
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Tel: 05121 939 - 259
hans-joachim.kliem@polizei.niedersachsen.de

Astrid-Lindgren-Schule Elze, Frau Winkler
info@grundschule-elze.de

ADAC Laatzen, Herr Pinkpank
khp21-12@web.de

Bundesanstalt THW Ortsverband Elze, Herr Hümpel
ov-elze@thw.de

Polize Elze, POK Klingebiel
uwe.klingebiel@polizei.niedersachsen.de

Johanniter Unfallhilfe e.V., Herr Hüpper
Industriestr. 9
31061 Alfeld
meik.huepper@johanniter.de