17.6.2017, 12.00-15.00 Uhr

Präventive Zweiradkontrollen

Motorradfahren bleibt gefährlich. Aber: Man kann auch eine Menge für die eigene Sicherheit tun.

Allerdings handelt es sich bei den von den motorisierten Zweiradfahrern verursachten Unfällen zu fast 40 Prozent um so genannte »Sichtunfälle«. Das heißt, das Motorrad wurde nicht oder zu spät wahrgenommen. Leuchtfarbende Bekleidung, obligatorisches Abblendlicht am Tage und Tagfahrlicht können also einen wichtigen Beitrag zur passiven Sicherheit leisten.

Die Problematik der schlechten Sichtbarkeit kommt naturgemäß besonders in Situationen zum Tragen, in denen es um das Gewähren von Vorfahrt geht. Diese an sich banale Erkenntnis schlägt sich nichtsdestotrotz tragisch in den aktuellen Auswertungen des Unfallgeschehens wieder. Kreuzungen und Einmündungen sind gefährliche Unfallschwerpunkte für Kollisionen von Motorrädern mit anderen Verkehrsteilnehmern. Motorisierte Zweiradfahrer sind daher gut beraten, sich diesen Situationen umsichtig und defensiv zu nähern und nach Möglichkeit den Blickkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern zu suchen.

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland beabsichtigt am Samstag, den 17.06.2017 von 12.00-15.00 Uhr in Wilhelmshaven an der Straße am Südstrand eine Geschwindigkeitskontrolle der motorisierten Zweitradfahrer durchzuführen.

Hierbei steht der präventive Charakter im Vordergrund und soll den motorisierten Zweiradfahrer die Gefahren der Geschwindigkeit und „Nichtsichtbarkeit“ verdeutlichen. Bei dieser Aktion werden präventive, verkehrserzieherische Gespräche im Hinblick auf die Gefahren der Geschwindigkeit und der „Nichtsichtbarkeit“ geführt. Im Rahmen der Kampagne RUNTER VOM GAS erhalten die betroffenen Zweiradfahrer eine reflektierende Motorradsicherheitsweste.


Veranstaltungsort:

Am Südstrand
26382 Wilhelmshaven

Veranstalter/Partner:

Polizeiinspektion WHV/FRI
Mozartstr. 29
26382 Wilhelmshaven
Tel: 04421942109