16.5.2018

4. Verkehrssicherheitstag an der Astrid-Lindgren-Schule Elze für alle Grundschüler

Für die Kinder der Astrid-Lindgren-Schule Elze (Klasse 1 bis 4) organisierten die Eltern mit Fachkonferenzleitung Sachunterricht, Frau Ute Winkler, Schulleiterin Frau Pia Waletzko und dem Kollegium der Schule, der Polizei Elze, dem Ortsverband des Technischen Hilfswerks Elze, der Johanniter Unfallhilfe e.V., dem ADAC und der Polizeiinspektion Hildesheim eine Verkehrspräventionsveranstaltung mit den Schwerpunkten „Toter Winkel“ am Lkw, Verhalten rund ums Fahrrad- / Roller- / Pedalo- und Rollbrettfahren und „Meine Verkehrs-Fibel mit Adacus“.

Herr Pinkepank, ADAC Regionalclub Niedersachsen / Sachsen-Anhalt (Laatzen) stelle das Programm „Adacus“ für alle Kinder der ersten Klasse vor und trainiert musikalisch und per Rollenspiel das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Polizeikommissarin Stefanie Haushälter, als Vertreter der Polizei Elze, begutachtet die Geschicklichkeit und Motorik der jungen FahrradfahrerInnen der 4. Klassen auf Verkehrstauglichkeit. Selbstverständlich wurden die Fahrräder auf ordnungsgemäße Ausrüstung fachkundig „in Augenschein genommen“. Ein Fahrradparcours mit Schikanen musste später durchfahren werden.

In der Sporthalle und auf dem Aussengrundstück der Schule organisieren die PädagogInnen und Elternvertreter Geschicklichkeitsturniere (zu Fuß, mit Pedalo, Rollbrett und Roller).

PHK Kliem, Verkehrssicherheitsberater der PI Hildesheim, demonstrierte mit kleinen Filmanalysen und Fotos für drei dritte Klassen die Gefahren des „toten Winkels“ für Kinder als Fußgänger und als Fahrradfahrer.

Dieses Gefahrenpotenzial haben die Kinder und PädagogInnen am THW-Lkw der Ortsverbände Elze / Hildesheim eindrücklich selbst erfahren.

Die Herren Fredermann und Barth zeigen den Kindern ein THW- Gerätekraftwagen und erklären kindgerecht die Einsatzmöglichkeiten des Technischen Hilfswerks. Allen Kindern der Klassen 3a und 3b wird der Blick aus dem Führerhaus des THW-Einsatzfahrzeugs auf die Umgebung des Lkw ermöglicht.

Die Arbeit und Möglichkeiten der Rettungsdienste wird von den Rettungsassistenten, Herren Cramer und Kapke, von der Johanniter Unfallhilfe e.V., anschaulich am und im Rettungswagen demonstriert. Kleine Geschenke der Johanniter sorgen für angenehme Atmosphäre.

Im nächsten Jahr wird die fünfte Veranstaltung geplant.


Veranstaltungsort:

Heilswannenweg 24
31008 Elze

Veranstalter/Partner:

Astrid-Lindgren-Schule Elze, FKL Sachunterricht, Frau Ute Winkler
Heilswannenweg 24
31008 Elze
Tel: 05068 / 4451
info@grundschule-elze.de

Meik Hüpper, Rettungsdienstleiter, Stadt und Landkreis
Cheruskerring 53
31137 Hildesheim
Tel: 0152-22549262
meik.huepper@johanniter.de

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Tel: 05121 939 - 259
hans-joachim.kliem@polizei.niedersachsen.de

Deutsche Verkehrswacht Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., Frau Bothe
Arndtstr. 19
30167 Hannover
Tel: 0511 - 35772680

Polizeikommissariat Elze, PK in Haushälter
Sedanstr. 34
31008 Elze
Tel: 05068 - 93030
stefanie.haushaelter@polizei.niedersachsen.de

ADAC -Regionalclub Niedersachsen / Sachsen-Anhalt (Laatzen), Herr Pinkepank
Tel: 0176 31288458
khp21-12@web.de

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Elze, Herren Fredermann und Barth
Albert-Einstein-Str. 34
31008 Elze
Tel: 05068 - 3233
ov-elze@thw.de